Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Gesundes Wohnen in den eigenen vier Wänden

Das Zuhause: Für den Großteil der Menschen ein Ort, an dem sie sich wohlfühlen und sich zurückziehen können, ohne negative Einflüsse auf ihre Gesundheit befürchten zu müssen. Aktuellen Wohnstudien zufolge verbringen wir täglich zwischen 11 und 15 Stunden in unseren eigenen vier Wänden. Umso wichtiger, dass wir uns in unserem Zuhause nicht nur wohl, sondern auch gesund fühlen können. Ein Begriff, der in diesem Zusammenhang des Öfteren fällt, ist Wohngesundheit. Ein neues Modewort oder steckt wirklich mehr dahinter? Wir haben uns den Begriff und die einzelnen Komponenten des gesunden Wohnens etwas näher angesehen.

Wohngesundheit: Das steckt hinter dem Schlagwort

Gesund Bauen und Wohnen spielt für viele Menschen eine immer wichtiger werdende Rolle. Der Begriff „Wohngesundheit“ ist dabei nicht nur eine Floskel – vielmehr ist es ein Begriff, der mehrere unterschiedliche Aspekte zusammenfasst. Bei der Wohngesundheit geht es im Großen und Ganzen darum, alle Voraussetzungen für ein Zuhause zu schaffen, in dem die Gesundheit nicht negativ beeinflusst – wenn nicht sogar gestärkt oder verbessert wird. Für ein gesundes Wohnen stehen fünf Bausteine im Fokus: Luft, Wasser, Licht, Temperatur und Schall. Eine frische und saubere Luft, reines Wasser, natürliche Lichtquellen, angenehme Raumtemperaturen und eine gute Schalldämmung sorgen dafür, dass ihr auf lange Sicht gesund wohnt.

Frau genießt Sonne hinter großem Fenster

Gesund Wohlfühlen mit natürlichen Materialien

Seit jeher schätzen die Menschen die Natur als Kraftort. Ein Platz, um neue Energie zu tanken und den Körper wie auch die Seele zu entlasten. Daher liegt es nahe, dass wir versuchen die Natur nicht nur draußen, sondern auch drinnen zu erleben. Wohngesundheit beginnt im Grunde schon im Fundament des Hauses: So wird beim Bauen oder Sanieren auf ökologische und natürliche Materialien geachtet. Hierbei spielen nachwachsende Rohstoffe, wie auch umweltverträgliche Baustoffe eine gleichermaßen wichtige Rolle. Welche Naturbaustoffe für eine ökologische Bauweise verwendet werden und wie ihr zu einem neuen wohngesunden Zuhause kommt, könnt ihr in unserem Blog-Beitrag „Bauen mit Verantwortung“ nachlesen.

Speisezimmer aus Holz für ausreichend Wohngesundheit

Die Sehnsucht nach mehr Natur zeigt sich auch in der Gestaltung und Einrichtung der Innenräume und lässt neue Designtrends, wie beispielweise „Natural Living“ entstehen. Natürliche und regionale Materialien, wie Holz, Stein, Rattan, Leinen oder Baumwolle stehen hoch im Kurs. Die Naturmaterialien bringen dabei nicht nur Behaglichkeit und Wärme in eure Räume, sondern sorgen zudem für ein angenehmes Raumklima und verwandeln das Zuhause zu wahren Kraftplätzen. Natürlichkeit und Regionalität spielen auch bei den Fenstern eine große Rolle. 100% Made in Austria lautet dabei die Devise von Internorm bei der Herkunft und Produktion ihrer Produkte.

Tageslicht als natürliche Energiebooster 

Natürliches Licht ist ein wahrer Energiebooster und eine zentrale Zutat für unsere Gesundheit. Tageslicht steuert unseren Organismus, unser Wohlbefinden, unsere Produktivität und unsere Stimmungslage. Wir brauchen die natürliche Lichtquelle, um uns frisch, vital und glücklich zu fühlen. Den Fenstern kommt dabei ein besonders großer Stellenwert zu. So weichen in einer modernen Fensterarchitektur zusehends ganze Wohnwände großen Fensterflächen, um ein offenes Wohngefühl entstehen zu lassen. Der Wunsch nach mehr natürlichem Licht zeigt sich auch in neuen Fensterinnovationen. So lässt die neue Fenstergeneration von Internorm – das KF 520 – mit seinem schmalen Rahmen und erhöhtem Glasanteil sowie der neuen Premium-Glasbeschichtung Eclaz® mehr Tageslicht in die Wohnräume eindringen.

Die Premium-Glasbeschichtung ECLAZ®, die bei Internorm bereits bei allen Fenstern im Standard enthalten ist, sorgt dafür, dass die Blauanteile des Lichtspektrums verstärkt durch das Glas transportiert werden. Somit gelangt bis zu 10% mehr Tageslicht in die Innenräume. Das macht die Wohnräume noch heller und freundlicher und sorgt gleichzeitig für eine hervorragende Fenster-Isolierung und erhöhte Energieeffizienz.

Natürliches Licht strahlt durch die große Glasfläche als Energiebooster

Sauberes und angenehmes Raumklima

Luftverschmutzung beeinflusst maßgeblich unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit. Generell ist eine saubere Luft extrem wichtig, aber je stärker wir auch im Freien Schadstoffen wie Feinstaub oder Smog ausgesetzt sind, desto mehr Bedeutung kommt einem sauberen und frischen Raumklima in den eigenen vier Wänden zu. Damit unser Zuhause zum Rückzugsort wird, muss die Schadstoffbelastung minimiert bzw. vermieden werden. Das Bewusstsein für ein gesundes Raumklima beginnt bereits in der Bausubstanz und endet bei Einrichtungsgegenständen wie Elektrogeräten.

Hausgang mit großer Verglasung für ein offenes Wohngefühl

Damit genügend frische und vor allem saubere Luft ohne Staubbelastung in eure Räume dringt, wurde die I-tec Lüftung von Internorm entwickelt. Die automatische Fensterlüftung ermöglicht die Räume zu lüften, ohne dabei das Fenster öffnen zu müssen.

Einer perfekten und nahhaltigen Wärmedämmung kommt beim gesunden Wohnen große Bedeutung zu. So wird das Raumklima sowohl im Sommer als auch im Winter positiv beeinflusst. Vom Keller bis zum Dach sollte auf eine qualitative sowie energiesparende Dämmung geachtet werden. Auf was es bei der Wärmedämmung eurer Fenster ankommt, lest ihr hier.

Beim Thema Energiesparen sollte auch der Sonnenschutz erwähnt werden. Eine integrierte Beschattung schützt im Sommer vor einer Überhitzung der Innenräume, lässt dennoch viel Licht in die Räume und spart somit Kosten einer künstlichen Kühlung.

Tipp: Die besten Sonnenschutzlösungen haben wir hier für euch zusammengefasst.

Fenster-Beschattung vor Fensterbank

Schallschutz für mehr Wohnkomfort

Nicht zuletzt bedeutet Wohngesundheit auch, in Ruhe wohnen zu können. Denn eine hohe tägliche Lärmbelastung schadet langfristig nicht nur unserem Nervenkostüm, sondern auch unserer Gesundheit. Schalldichte Fenster sind überaus wirksam gegen unerwünschte Lärmeinflüsse. Achtet deshalb bei eurem Fensterkauf auf eine optimale Schalldämmung. Diese wird bei Internorm durch die standardmäßig enthaltene I-tec Verglasung gewährleistet. Die lückenlose Verbindung von Glas und Flügel ermöglicht nicht nur maximale Stabilität sowie Sicherheit, sondern fördert zugleich die Wärme-und Schalldämmung. Somit wird unangenehmer Lärm von draußen aus euren Innenräumen ferngehalten.

Quellen:

Studie „Endlich Zuhause“: https://www.immobilienscout24.at/unternehmen/presse/presseaussendungen/2019/26-02-2019-endlich-zuhause.html

Definition Wohngesundheit: https://www.viebrockhaus.de/

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.